aktuelles
kontakt
impressum

Projekt Giraffentraum®

 Flyer runterladen

 

Emphatie und Wertschätzung im Kindergarten

„Mami, Mami. Heute haben wir eine kleine Babygiraffe im Kindergarten gefunden. Sie ist ganz allein und wir werden uns um sie kümmern.“ So startet das Projekt Giraffentraum® für die Kinder. Zusammen mit den Erzieherinnen und der kleinen Giraffe lernen sie in den nächsten Tagen im Kindergarten die so genannte Giraffensprache kennen. Die Giraffe – als Tier mit dem größten Herzen – steht hier symbolisch für ein Lebewesen, dass die Kommunikation von Herz zu Herz führt. Sie spricht eine lebensbereichernde Sprache, die zum Ziel hat, Verbindungen herzustellen. Der Giraffentraum® ist ein Projekt, das auf der Gewaltfreien Kommunikation von Marshall Rosenberg beruht. Es zielt darauf ab, die Beziehungen zwischen Kindern, Eltern und Erzieherinnen langfristig auf einer Basis von gegenseitigem Verständnis, Achtung und Wertschätzung zu festigen.
Das Projekt verfolgt dabei einen ganzheitlichen Ansatz: Den ErzieherInnen werden alle nötigen Kompetenzen vermittelt, damit sie selbst ein Verständnis vom Wesen der Gewaltfreien Kommunikation erhalten. Dies geben sie dann mit Hilfe eines vorgegebenen Leitfadens an die Kinder weiter.
Das Projekt sieht auch vor, die Eltern mit an Bord zu holen, um die Gemeinschaft im Kindergarten, aber auch die Beziehung innerhalb der Familie zu stärken. Entwickelt wurde das Projekt Giraffentraum® von Frank und Gundi Gaschler.

Das besondere an diesem Projekt in Stichpunkten:

  • Ganzheitlicher Ansatz: Kinder, Erzieherinnen und Eltern werden einbezogen.
  • Gemeinsames Lernen: Die Erwachsenen machen sich zusammen mit den Kindern auf den Weg, um miteinander und voneinander zu lernen. Es geht um einen gemeinsamen Prozess des Wachsens, Entdeckens und Erlebens und nicht um ein starres pädagogisches Konzept.
  • Bewusste Kommunikation: Im Mittelpunkt steht die Integration einer bewussten, lebensbereichernden Sprache in das alltägliche Leben.
  • Konstruktive Lösungen: Konflikte werden offen, klar und einfühlsam angesprochen und gemeinsam Lösungen entwickelt, die für alle Beteiligten akzeptabel und bereichernd sind.
  • Empathie entwickeln: Es geht darum, eine Haltung der Liebe und Wertschätzung einzunehmen und sie auszudrücken – sich selbst und anderen Menschen gegenüber.

Ich möchte wissen, worum es dir geht, und ich will dir sagen, worum es mir geht, damit wir dann einen Weg finden, mit dem es uns beiden gut geht. Das ist, kurz gesagt, die Haltung der Gewaltfreien Kommunikation.

Bausteine des Projektes Giraffentraum®: 
  • Ein zweitägiges Einführungsseminar in die Gewaltfreie Kommunikation für das pädagogische Fachpersonal.
  • Projektgestaltung mit ErzieherInnen und konkrete Umsetzungsschritte anhand eines vorgegebenen Leitfadens.
  • Einführung und Umsetzung mit den Kindern durch die ErzieherInnen.
  • Vertiefungsphase: Um die Nachhaltigkeit zu gewährleisten, finden in regelmäßigen Abständen Übungs- und Vertiefungstage für die ErzieherInnen statt. Hier werden besondere Situationen aus dem Alltag praxisnah mit Hilfe des GFK-Tanzparketts geübt. Ziel ist es, die GFK in der Arbeit mit den Kindern, der Elternarbeit und dem täglichen Miteinander im Team zu üben und zu praktizieren, um so eine Atmosphäre von Wertschätzung, Akzeptanz und Freude zu gestalten. 
  • Parallel zum Angebot für die Kitas biete ich vertiefende Abend-/Tagesseminare für die Eltern an, um sie in den Prozess einzubinden und ihnen die Haltung der Gewaltfreien Kommunikation nahe zu bringen.
Durchführung des Projektes

Nach der Einführung für die Erwachsenen geschieht dann die Umsetzung mit den Kindern durch die Erzieherinnen. Hier geht es darum, den Kindern im Alltag die Haltung der Gewaltfreien Kommunikation nahe zu bringen, so dass sie einen selbst-bewussten und wertschätzenden Umgang mit sich und anderen erfahren und erlernen können. Indirekt lernen und erfahren die Kinder täglich im Kindergarten, wie sich diese wertschätzende Haltung zeigt. Sie werden in ihren Gefühlen und Bedürfnissen von den Erzieherinnen gehört und verstanden. Sie werden dabei unterstützt, sich aufrichtig auszudrücken und sie lernen, die anderen Kinder empathisch zu hören. Gleichzeitig lernen sie, dass auch Erzieherinnen und Eltern Gefühle und Bedürfnisse haben, die beachtet werden wollen.

Den direkten Zugang zur Gewaltfreien Kommunikation erfahren die Kinder durch eine Geschichte: Eine Babygiraffe kommt in den Kindergarten und lernt – mit Hilfe der Kinder -, sich giraffisch auszudrücken. Dieses geschieht an fünf Tagen. Zusammen mit der Babygiraffe lernen die Kinder die Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation mit Hilfe der Geschichte und ergänzenden Spielen und Übungen kennen.


1. Tag Die Babygiraffe hat sich verlaufen Beobachtungen
2. Tag Wie fühlt sich die Babygiraffe? Gefühle
3. Tag Was braucht die Babygiraffe? Bedürfnisse
4. Tag Welche Bitte hat die kleine Giraffe an uns? Bitten
5. Tag Die Mamagiraffe kommt und wir feiern ein Fest Giraffensprache

Das Buch zum Projekt: Frank und Gundi Gaschler: Ich will verstehen, was du wirklich brauchst. Gewaltfreie Kommunikation mit Kindern – Das Projekt Giraffentraum. Kösel-Verlag München 2007, Preis: 14,95 Euro, www.giraffentraum.de
Grundlagenbuch Gewaltfreien Kommunikation : Marshall B. Rosenberg: Gewaltfreie Kommunikation. Eine Sprache des Lebens. Junfermannverlag Paderborn 2007, Preis: 19,50 Euro, www.gewaltfrei.de

Wenn Sie Interesse daran haben, das Projekt Giraffentraum® in Ihrer Kindertageseinrichtung / Familienzentrum oder Grundschule durchzuführen, dann rufen Sie mich an. Ich freue mich.

Dagmar Bellen
Tel.: 0221. 4 50 34 00

aktuelles | kontakt | impressum